tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Wuppertal - Günstige Angebote

Ab 15 € pro Tag
bei 10 Tagen Mietdauer
Opel Corsa
Opel Corsa
gefunden am 25.10.2016 17:33 Uhr
Ab 18 € pro Tag
bei 10 Tagen Mietdauer
Opel Astra
Opel Astra
gefunden am 25.10.2016 17:33 Uhr
Ab 20 € pro Tag
bei 17 Tagen Mietdauer
Mercedes C
Mercedes C
gefunden am 15.07.2016 19:41 Uhr
Ab 26 € pro Tag
bei 21 Tagen Mietdauer
Ford Galaxy Minivan
Ford Galaxy Minivan
gefunden am 15.10.2016 10:08 Uhr

Mietwagen Wuppertal

Sollten Sie einen Aufenthalt in Nordrhein-Westfalen planen, sind Sie in Wuppertal mit einem Mietwagen flexibel und mobil. Der nächste Flughafen befindet sich in Düsseldorf, wo Sie für den Aufenthalt in Wuppertal bei der Rental Car Ihren Leihwagen abholen können. Um das günstigste Angebot zu finden, sollten Sie vor der Reservierung einen Preisvergleich durchführen. Es werden diverse Mietwagenangebote von Sixt, Argus Car Hire und Europcar geprüft. Das Buchen Ihres Leihwagens für Wuppertal bei der Rental Car können Sie per App, über das Internet oder auch telefonisch durchführen. In Wuppertal ist die Autovermietung rund um die Uhr an sieben Tage der Woche zu erreichen.

Interessantes über Wuppertal
Wuppertal wurde vor allen durch die Schwebebahn bekannt, welche von Eugen Langen konstruiert und 1901 eröffnet wurde. Die Bahn wurde schnell zum Wahrzeichnen der Stadt und fährt bis heute auf der 13,3 Kilometer langen Strecke. 1997 erneuerte man das Tagegerüst weitgehend historisch werkgetreu und modernisierte die Haltestellen. Damit zählt die Schwebebahn zu einem sicheren, schnellen und modernen Nahverkehrssystem. Laut einer Geschichte ließ Franz Althoff im Juli 1950 die Elefantenkuh Tuffi mit der Schwebebahn fahren. Er wollte damit für seinen Zirkus werben. Allerdings sprang der Elefant schon nach wenigen Minuten in die Wupper, weil ihr das Gedränge in der Gondel zu viel wurde. Den Sturz überstand Tuffi fast unverletzt.

In Wuppertal mit dem Mietwagen unterwegs
In Wuppertal-Elberfeld steht das Von der Heydt-Museum, ein Kunstmuseum. Zu sehen sind Skulpturen, Gemälde, Fotografien und Grafiken vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Ein Schwerpunkt der Ausstellungen ist die Moderne Kunst und die französische Malerei des 19. Jahrhunderts. Aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg stammen die Fotografien. Insgesamt 3.000 Gemälde gehören zur Sammlung, darunter 50 niederländische und flämische Gemälde. Die 400 Skulpturen wurden im 19. und 20. Jahrhundert überwiegend von deutschen und französischen Bildhauern geschaffen. Der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er befindet sich am Nordhang des Boltenberges zwischen den Stadtteilen Elberfeld und Sonnborn. In der 24 Hektar großen Parkanlage sind 4.200 Tiere in circa 470 Arten aus allen Kontinenten beheimatet. Zu sehen sind unter anderen Großkatzen, Tapire und Reptilien. Zu einen der schönsten Parkanlagen in Deutschland gehört die als Hardt bezeichneten Grünanlagen auf dem Hardtberg. Die 57 Hektar großen Anlage besitzt romantische und verwunschene Gartenareale, einen Botanischen Garten sowie mehrere Denkmäler. Des Weiteren gibt es die Orangerie, das Café Hardt-Terrassen und Gewächshäuser an der angrenzenden Villa Eller.

Die Gegend um Wuppertal erkunden
Für Ihre Ausflüge in die Umgebung erhalten Sie in Wuppertal bei der Autovermietung passendes Zubehör wie ein Navigationssytem. Ein sehenswertes Architektur- und Industriedenkmal ist mit der Zeche Zollverein in Essen zu finden. Die beiden Schachtanlagen 12 und 1/2/8 sowie die Kokerei Zollverein gehören seit 2001 zum Welterbe der UNESCO. Es werden regelmäßig Führungen durch die Zeche und die Kokerei angeboten. Erleben Sie bei Ihrem Besuch eine Mischung aus Geschichte, Design, Kultur und Kunst. Unter Tage waren bis zu 8.000 Bergleute rund um die Uhr beschäftig. Bis zu 8000 Tonnen Koks wurden pro Tag produziert. Die Stilllegung erfolgte im Jahre 1986. Im südöstlichen Ruhrgebiet im Hagener Stadtteil steht das Westfälische Landesmuseum für Handwerk und Technik. Das Freilichtmuseum widmet sich der Geschichte von Technik und Handwerk. Insgesamt 60 verschiedene Fabriken und Werkstätten zeigt das Museum. Unter den Gebäuden sind eine Druckerei, eine Bäckerei sowie eine Tabakfabrik zu bestaunen. Die Gebäude stammen aus der Zeit des 18. und 19. Jahrhunderts. Hier haben Sie die Möglichkeit bei der Produktion von Papier, Brot und Seilen zu zuschauen. Die Burg Altena gehört zu einen der bekanntesten Ausflugsziele und ist das Wahrzeichen der Stadt Altena. Die mittelalterliche Spornburg thront hoch über der Stadt und beheimatet vier Museen. Dazu gehören das Märkische Schmiedemuseum und das Museum der Grafschaft Mark. Des Weiteren haben Sie von der Burg aus eine interessante Aussicht über das Tal der Lenne und in das Nettetal. Oder nutzen Sie die Gelegenheit und besichtigen Sie die schöne Stadt Dortmund.