tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Nürnberg - Günstige Angebote

Ab 14 € pro Tag
bei 8 Tagen Mietdauer
Ford Fiesta
Ford Fiesta
gefunden am 01.10.2016 16:39 Uhr
Ab 15 € pro Tag
bei 23 Tagen Mietdauer
SKODA RAPID
SKODA RAPID
gefunden am 02.09.2016 10:39 Uhr
Ab 21 € pro Tag
bei 3 Tagen Mietdauer
Seat Alhambra 7ST Miniv
Seat Alhambra 7ST Miniv
gefunden am 01.10.2016 16:07 Uhr
Ab 27 € pro Tag
bei 23 Tagen Mietdauer
BMW 3 Series
BMW 3 Series
gefunden am 02.09.2016 10:39 Uhr

Mietwagen Nürnberg

Mittelalterlicher Charme und moderne Kultur: Nürnberg ist eine deutsche Stadt der Kontraste und ideal mit dem Mietwagen zu erkunden. Wer in der fränkischen Metropole unterwegs ist, wird von dem Charme und der Liebenswürdigkeit Nürnbergs begeistert sein. Einer der ersten Wege sollte in Nürnberg zur Autovermietung führen – nachdem Sie mit unserem Preisvergleich schon im Vorfeld die besten Angebote gefunden haben.

Allgemeine Informationen

Kaiserburg und Handwerkerhof, Tucherschloss, altes Rathaus, geheimnisvolle unterirdische Gänge und ein mittelalterlicher Charme, der an jeder Ecke zu spüren ist – das ist Nürnberg. Die Innenstadt ist von dicken Mauern umgeben, die davon zeugen, was Nürnberg einst war: Kaiser- und Reichshauptstadt, Metropole und Heimatstadt Albrecht Dürers. In den verwinkelten Gassen spürt man das noch heute: Bürgerhäuser aus der Patrizier-Zeit, Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter und auch zeitgenössische Architektur, die vom heutigen Glanz der Stadt zeugen, bilden in Nürnberg ein spannendes Gesamtensemble.

Um Nürnberg im Rental Car zu entdecken, ist der Besuch der Kaiserburg Pflicht. Sie ist von weither zu sehen und liegt mitten in der City – ist jedoch trotzdem gut mit dem Auto erreichbar. Die heutige Burg besteht aus Bauteilen aus mehreren Jahrhunderten und ist ein hervorragendes Beispiel für mittelalterliche Wohn- und Stadtkultur. Hier lassen sich viele Jahrhunderte Reichsgeschichte nachempfinden, zum einen durch die zum Teil im Original erhaltenen Gebäude, zum anderen in ausführlichen Ausstellungen, die vom Leben im mittelalterlichen Nürnberg berichten.

Einige Jahrhunderte nach der großen Zeit der Kaiserburg beherrschten die Patrizier das Handelsgeschäft in Nürnberg. Davon zeugt heute noch das Tucherschloss. Hier lässt sich die Wohnkultur des 16. Jahrhunderts originalgetreu nachempfinden. Das Bürgerhaus im Stil der Renaissance ist ein ausgezeichnetes Beispiel des Lebensstiles der reichen Patrizier, die um das 16. Jahrhundert herum die Geschicke der Stadt bestimmten. Dabei ist auch das Gebäude selbst absolut sehenswert – mit seinem Zwiebeltürmchen, dem spektakulären Treppenturm und den zweigeteilten Fenstern, die für die damalige Architektur in Nürnberg typisch waren. Im Inneren findet man eine wahre Pracht vor, die noch heute den unermesslichen Reichtum der Bewohner dieses Hauses erahnen lässt.

 

Eine Tour durch Nürnberg

Patrizier- und Reichsstadt – und bis heute die Handelsmetropole in Franken: Nürnberg hat in Sachen Handel eine lange Geschichte, die bis in die Gegenwart an buchstäblich jeder Ecke spürbar ist. Im Handwerkerhof kann man diese Historie nachempfinden und sie in die Neuzeit adaptieren. Auf dem Areal kann man Handwerkern beschaulich bei ihrer Arbeit zuschauen, sich von alten Künsten inspirieren lassen und nachempfinden, wie in früheren Zeiten gearbeitet wurde. Doch auch die Moderne hat hier ein Wörtchen mitzureden. Denn der Handwerkerhof ist auch Kulturmeile und bietet spannende und aufregende Erlebnisgastronomie – und das vor allem und nicht zuletzt im Winter. Denn auf dem Gelände des Handwerkerhofes findet jedes Jahr im Dezember der berühmte Christkindlmarkt statt.

Wer durch Nürnberg im Mietwagen fährt, kommt auch an einer weiteren Attraktion vorbei: den Untergrund. Die Nürnberger Felsenkeller sind ein Ziel, das man in Nürnberg unbedingt besuchen sollte. Es geht über vier Ebenen hinab in die bis zu 20 Meter tiefen Gewölbe. Insgesamt ist hier ein Areal von mehr als 25.000 Quadratmetern zu entdecken. Im Mittelalter dienten die dunklen, geheimnisvollen Gänge der Wassergewinnung, später wurden sie zur Bierlagerung umfunktioniert. Heute ist ein Rundgang durch die Felsenkeller eine Reise durch die Zeit, die zahlreiche Geheimnisse birgt. So dienten die Gänge im Zweiten Weltkrieg als Bunkeranlage. Führungen führen durch die Felsenkeller und berichten von den verschiedenfachen Nutzungen und von unentdeckten Geschichten aus der Historie Nürnbergs.

 

Rundreise: Die Umgebung von Nürnberg im Mietwagen entdecken

Die Fränkische Schweiz bietet nicht nur herrliche, romantische Landschaften, sondern auch viele kleine Städte, in denen sich ein Besuch und eine Einkehr lohnen. Von Nürnberg mit dem Rental Car geht es beispielsweise in die romantische Altstadt von Fürth oder Bamberg mit ihrem ganz besonderen Charme. Wer die Natur mag, den führt es ins Fränkische Seenland mit seinen mehr als 2.000 Hektar Wasserfläche, den endlosen Spazierwegen an den Seen entlang und der spannenden Flora und Fauna. Und hier ist auch Raum für Sport und Spiel: Klettern, Segeln, Bogenschießen, Schwimmen, Wandern, Laufen – wer eine Auszeit von der Stadt sucht, fährt genau hierhin.

In Nürnberg eine Autovermietung zu finden, ist einfach - zahlreiche Stationen bieten preiswerte Angebote. Wer clever ist, hat bereits im Vorfeld mit unserem Mietwagen-Preisvergleich die besten Preise ausgehandelt.