Finde den richtigen Mietwagen in Olbia

Tüv Saarland

Mietwagen-Suche

Mietwagen-Suche
Alter des Fahrers
Bei Fahrern unter 26 Jahren oder über 69 Jahren können Zusatzgebühren anfallen. Bitte wählen Sie Ihr Alter aus, damit wir Ihnen Angebote inklusive aller verpflichtenden Gebühren anzeigen können.
Ab € 8 pro Tag

Kostenfreie Stornierung

Buchung ohne Risiko: Stornierung bis 24 Stunden vor Anmietung kostenlos.

Best Preis Garantie

Wir garantieren den besten Preis für unsere Mietwagen-Angebote!

Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie gerne kostenlos unter unserer kostenlosen Hotline 0800 - 707 88 99.

Tüv Saarland

Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Thrifty
Hertz
Dollar
Alamo
Avis
Europcar
Budget
National
Enterprise

Mietwagen in Olbia - Günstige Angebote

Kleinwagen

Kleinwagen

Ab € 8 pro Tag
bei 14 Tagen Mietdauer

Dieses Angebot wurde am 02.02.2017 09:22 Uhr gefunden.

Dieses Angebot wurde am 02.02.2017 09:22 Uhr gefunden.

Mittelklasse

Mittelklasse

Ab € 17 pro Tag
bei 9 Tagen Mietdauer

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Kompaktklasse

Kompaktklasse

Ab € 18 pro Tag
bei 9 Tagen Mietdauer

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Oberklasse

Oberklasse

Ab € 21 pro Tag
bei 9 Tagen Mietdauer

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Dieses Angebot wurde am 28.06.2017 13:07 Uhr gefunden.

Bewertung Autovermietung in Olbia

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden für Autovermietungen in Olbia:

★★★★★
★★★★★

5 von 5 (38 Bewertungen)

★★★★★
★★★★★
(4.5 von 5)
Buchungsvorgang war problemlos
Mietwagenbewertung von Ralf K.- 12.04.2017 06:19
★★★★★
★★★★★
(5 von 5)
bestes Angebot
Mietwagenbewertung von Alisa H.- 29.03.2017 11:19
★★★★★
★★★★★
(5 von 5)
Übersicht ist gut
Mietwagenbewertung von Christian L.- 26.06.2016 13:39

Mietwagen Olbia

Sardinien, der Fußabdruck des Mittelmeeres. Erkunden Sie die 1850 Küstenkilometer und die vielfältige Landschaft am besten mit einem Mietwagen von HAPPYCAR und vergleichen Sie vorab die Preise bei unseren renommierten Rental Car Partnern, um Sardinien von der Stille und Abgeschiedenheit der Felsküsten bis hin zu den schönsten Sandstränden zu erkunden.

Wissenswertes über Sardinien
Mit einer Fläche von 25.000 Quadratkilometern ist Sardinien nach Sizilien die zweitgrößte Insel Italiens, die mit 1,64 Millionen Einwohnern eine sehr geringe Bevölkerungsdichte aufweist. Neben der Amtssprache Italienisch wird hier auch Sardisch gesprochen, eine romanische Sprache mit katanischen und spanischen Einflüssen. Sardinien liegt 180 Kilometer vom italienischen Festland entfernt und unterteilt sich in 8 Provinzen. Die Landeshauptstadt und der Regierungssitz ist die im Süden gelegene Stadt Cagliari.
Mit einen Rental Car in Sardinien unterwegs zu sein, stellt sicher, die große Insel in ihrer kompletten Vielfalt zu erleben. Fahren Sie Gebirgsmassive im Inselinneren, Vulkankegel oder abgeschiedene Bergdörfer ab, begegnen Sie dort Hirten mit riesigen Herden oder stürzen Sie sich in das pulsierende Leben in den schönsten Badeorten. Neben Sardinien sind Sizilien und Elba die nächstgrößeren Inseln Italiens.

Klima – die beste Reisezeit

Ein Urlaub auf Sardinien ist das ganze Jahr über empfehlenswert. In den Frühlings- und Herbstmonaten herrschen eher milde Temperaturen, welche im Sommer stark ansteigen. Die Sonne ist ein ständiger Begleiter der Insel. Dadurch entwickelt sich eine vielfältige Flora und Fauna. Vor allem im April, Mai und Juni, zeigt sich die Pflanzenwelt der Insel farbenprächtig. Im perfekten Zusammenspiel mit der Blüte von Blumen, Büschen und Bäumen zeigen sich die wechselnden blau und türkistöne des Wassers durch die intensiver werdenden Sonnenstrahlen. Während der Sommermonate ist es auf der Insel sehr heiß und trocken. Im November wird es wieder etwas milder und Sie können die Ausgefallenen Macchia-Gewächse, Farne, Pinien, Oleanderbüsche und Olivenbäume im Herzen der Insel bestaunen.

Verkehrstipps für die Erkundung mit dem Mietwagen
Italien ist, nach den USA, das Land mit der größten Autodichte der Welt – dementsprechend voll können auch die Straßen Sardiniens sein. Das mag zuletzt an den meistens sehr unterentwickelten öffentlichen Verkehrsmitteln liegen, weshalb ein Rental Car in Sardinien nur zu empfehlen ist. Die Schilder und Verkehrsregeln sind grundsätzlich dieselben wie in Deutschland, doch gibt es einiges bei der Fahrt über die Insel zu beachten. Die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten liegen bei Ortschaften bei 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und auf Autobahnen 130 km/h. Dabei kann es häufig vorkommen, z.B. an Baustellen o.ä., dass urplötzlich Geschwindigkeitsbegrenzungen ohne Erklärung von 30, manchmal gar 10 km/h, auf einer Landstraße auftauchen. Kaum ein einheimischer Autofahrer wird hier auf angegebene Geschwindigkeit bremsen - die Aussage der Schilder lautet einfach nur: Vorsicht Baustelle! Passen Sie sich hier am besten an die anderen Autofahrer an. Sollten Sie bei Ihrer Rundfahrt über die Insel einmal tanken müssen, denken Sie daran, dass man an den meisten Tankstellen nach 19 Uhr nur noch Tankautomaten findet und Tankstellen mittags und sonntags generell geschlossen sind. Auch tagsüber muss das Abblendlicht Ihres Mietwagens außerhalb von Ortschaften eingeschaltet sein. Bei der Autofahrt mit dem Rental Car in Sardinien sollte man generell aufmerksam und vorsichtig sein. Besonders an Kreuzungen sollte man nicht immer an die eigene Vorfahrt glauben und jederzeit mit Mopeds rechnen – sicher ist sicher.

Mietwagen Sardinien– Die Sehenswürdigkeiten der Insel entdecken
Wenn Sie richtig an einem Aktivurlaub interessiert sind, ist Sardinien der ideale Ort. Durch die verschiedenen Steinarten wie z.B. Schiefer, Granit, oder Kalkstein bieten sich für Kletterfreunde vielfältige Möglichkeiten auf die verschiedenen Erhebungen Sardiniens zu steigen. Wanderer kommen hauptsächlich in den verschiedenen Wandergebieten und Naturparks auf Ihre Kosten. Lassen Sie Ihren Blick über die Weiten Sardiniens schweifen!
Die Wichtigsten Anlaufstellen sind der Punta La Marmora im Gennargentu-Gebirge, der mit einer Höhe von 1833m ein Highlight für echte Kletterfreunde ist. Darüber hinaus empfehlen sich das prähistorische Höhlendorf Tiscali, um Supramonte und die Schlucht Su Gorropu für Aktivtouristen.
Wer sich nicht gerne in schwindelerregende Höhen bei glühender Hitze traut, kann sich im türkisblauen Meer abkühlen. Auch dort gibt es ein vielfältiges Angebot an Sportaktivitäten wie Surfen, Tauchen, Windsurfing und Bootsausflüge. Nach so viel Aktion legen Sie sich einfach in eine der Buchten und genießen den Sonnenuntergang.
Durch die Nähe zu Italien gibt es auf Sardinien eher mediterrane, rustikale Gerichte. Geprägt durch die traditionelle Küche der Hirten und Bauern bestehen die Gerichte auf Sardinien zum Großteil aus Produkten, die selbst hergestellt werden können. Dadurch entwickelten sich im Laufe der Jahre bis zu 90 verschiedene Brot und Käsesorten. Passend dazu gönnen Sie sich ein hervorragendes Glas Italienischen Wein.

Rundfahrt mit dem Mietwagen durch Sardinien
Beginnen Sie Ihre Rundreise am besten in Olbia. Hier sind Sie inmitten der Region Gallura, welche sich durch ungewöhnliche Felskulissen, Gebirgszüge und smaragdgrüne Küsten hervorhebt. In der Nähe der Stadt Agguis liegt das „Valle della Luna“, eine mondähnliche Landschaft. Nicht nur riesige Findlinge aus Granitstein und übereinander liegende Felsbrocken bedeckt mit Brombeerbüschen, Ginster und Schwarzdornbüschen machen die Landschaft so einzigartig. Vor allem die dahinter liegenden weiten Felder erscheinen einzigartig. Sie wurden in der letzten Eiszeit von Gletschern geformt und lassen den Besucher staunen. Sie können mit Ihrem Mietwagen von HAPPYCAR einen kurzen Stopp machen und ein wenig in der Landschaft spazieren gehen.
Fahren Sie einmal quer über die Insel, dort liegt eines der bekanntesten Urlaubsziele. Stintino ist ein kleines, in die malerische Landschaft eingebettetes Fischerdörfchen, mit aneinander gereihten kleinen weißen Häuschen, die eine romantische Kulisse bilden.
Weiter geht es an der Westküste entlang, bis zu den sogenannten Hexenhäusern im Sulcis Inglesiente-Gebiet sowie zu den verschiedenen und am besten erhaltenen Setzsteinbauten in ganz Europa. Die verschiedenen Nuraghe-Anlagen im Westen, sind ein kulturelles Highlight der Insel. Das „Su Nuraxi di Barumini“ in der Provinz Medio Campitano wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und ist somit auch das bekannteste Nuraghen-Dorf.