tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Fort de France - Günstige Angebote

Ab 16 € pro Tag
bei 34 Tagen Mietdauer
Peugeot 107
Peugeot 107
gefunden am 10.10.2016 09:57 Uhr
Ab 28 € pro Tag
bei 12 Tagen Mietdauer
Dacia Duster SUV
Dacia Duster SUV
gefunden am 18.10.2016 18:27 Uhr
Ab 31 € pro Tag
bei 12 Tagen Mietdauer
Renault Traffic Minivan
Renault Traffic Minivan
gefunden am 18.10.2016 18:27 Uhr
Ab 35 € pro Tag
bei 30 Tagen Mietdauer
PEUGEOT EXPERT
PEUGEOT EXPERT
gefunden am 26.09.2016 15:19 Uhr

Mietwagen Fort de France

Karibisches Flair, traumhafte Puderzuckerstrände und wilde Dschungellandschaften: Fort de France auf der karibischen Insel Martinique ist ein wahres Eldorado für Genießer und Abenteuerlustige. Um die Gegend um Fort de France ohne Einschränkungen erleben zu können, ist ein Mietwagen die beste Lösung. Der Preisvergleich für zu den günstigsten Mietwagen, mit welchen dieses Paradies erkundet werden kann. Hier hat man die Auswahl zwischen den bekanntesten und renommiertesten Autovermietungen weltweit. Dazu gehören unter anderem Europcar, Avis sowie Hertz.

Allgemeine Informationen
Die ursprünglich als Fort Royal bekannt gewordene Hauptstadt Fort de France ist eine der größten Städte der kleinen Antillen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten stellt der natürliche Hafen dar, in welchem auch ein Denkmal zu Ehren der französischen Kaiserin Joséphine steht. Auf keinen Fall verpassen sollte man außerdem die Kathedrale Saint-Louis aus dem Jahr 1895, welche aus einem erdbeben- und feuerfestem Metallskelettbau besteht. Ein interessanter Fakt ist hier, dass die Bauteile der Kathedrale in Frankreich vorgefertigt und danach nach Fort de France verschifft wurden. Ebenfalls sehenswert sind das Rathaus sowie die Bibliothèque Schœlcher.

Mit dem Mietwagen Fort de France erkunden
Um die Stadt besonders ausgiebig erkunden zu können, ist ein Rental Car in Fort de France unterlässlich. Bei der Autovermietung in Fort de France ist dies schnell und unkompliziert möglich. Somit können Sie sich bereits die teure Taxifahrt vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft ersparen und schon von Anfang an in den Genuss Ihres eigenen Wagens kommen. Obwohl die Stadt nur etwas über 80.000 Einwohner ihr Eigen nennt, erweist sich diese als weitläufiger als man zunächst vielleicht annimmt. Mit einem Rental Car in Fort de France kann man somit bequem von einer Sehenswürdigkeit zur Nächsten fahren, ohne sich der heißen Karibiksonne aussetzen zu müssen. Oder man cruist mit dem Auto entlang des Hafens und genießt so bequem vom klimatisierten Inneren die teilweise spektakulären Ausblicke auf das Meer.


Rundreise
Was wäre ein Besuch von Fort de France ohne eine Rundreise durch die spektakuläre Landschaft von Martinique? Bei einer Autovermietung in Fort de France ist es ganz einfach, ein Auto anzumieten.
So früh wie möglich sollte man zum paradiesischen Strand Anse Dufour aufbrechen. Dieser befindet sich nur etwa eine halbe Stunde von Fort de France entfernt und bietet alles, was eine Bilderbuchstrand ausmacht: Puderzuckersand, Kokospalmen und idyllische Restaurants und Bars, in welchen man sich kulinarisch verwöhnen lassen kann. Ein früher Besuch ist deshalb empfehlenswert, da sich der Strand ab den Mittagsstunden zunehmend füllt. Am Morgen jedoch kann man die paradiesische Ruhe auskosten, bevor es dann weiter nach Anse Mabouyas geht. Dieser Strand ist noch ein absoluter Geheimtipp und liegt nur 15 Fahrminuten entfernt. Auf der Küstenstraße D37 geht es weiter bis nach Le Diamant. Hier wird man mit Sicherheit ein paar Mal anhalten, um die atemberaubenden Aussichten auf das Meer und Rocher du Diamant, einen 175 m hohen Felsen, welcher aus dem Meer herausragt, zu bewundern.
Historisch Interessierte werden sich mit Sicherheit am Château Dubuc erfreuen. Die gut erhaltene Ruine des Schlosses Dubuc kann nach einer kurzen Wanderung durch die grüne Landschaft besichtigt werden. Mehrere idyllische Pfade führen außerdem zum Meer hinab. Am besten nimmt man sich ein kleines Lunchpaket mit, um von versteckten Plätzen die wunderbaren Ausblicke auf das Meer genießen zu können.
Eine spektakuläre Abwechslung bietet dagegen eine Wanderung auf den Vulkan Montagne Pelée. Dieser ist etwa 1400 m hoch und bietet neben gut ausgebauten Wanderwegen bei gutem Wetter spektakuläre Aussichten auf die benachbarten Karibikinseln.
Auf keinen Fall verpassen sollte man außerdem den Jardin de Balata, den größten botanischen Garten von Martinique. Hier kann man nicht nur die einheimischen, exotischen Pflanzen bewundern, sondern hat auch die Möglichkeit, Salamander und Kolibris aus nächster Nähe betrachten zu können.