tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Varna

Die Hafenstadt Varna am Schwarzen Meer ist die drittgrößte Stadt Bulgariens und - nach Burgas - dessen zweitgrößter Seehafen. Mit ihren ca. 335.000 Einwohnern ist sie zugleich das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Nordost-Bulgariens und aufgrund ihrer Nähe zu bekannten Seebädern wie Goldstrand besonders im Sommer eine beliebte Touristenadresse. Um den Aufenthalt bequem und flexibel zu gestalten, bietet es sich an, mit einem Mietwagen Varna zu entdecken. Im Raum Varna gibt es ein großes Angebot an Mietwagen jeder Größe und jedes Erhaltungszustands. Es ist daher empfehlenswert, sich anhand unseres Mietwagen-Vergleichsportals zu orientieren, um einen Anbieter mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Unter "Rental Car Varna" oder "Autovermietung Varna" kann man die passende Plattform finden und die Buchung vornehmen. Die Nutzung eines Mietwagens empfiehlt sich besonders dann, wenn auch Ausflüge in die reizvolle Umgebung Varnas geplant sind. Busse und Bahnen fahren in Bulgarien nicht immer in engem Zeittakt. Auch wird der Fahrplan nicht selten "großzügig" ausgelegt. Diese Probleme bleiben mit einem Mietwagen Theorie. Hier bestimmen der eigene Zeittakt und die eigenen Vorlieben den Gang der Reise.

Varna - Bulgariens Tor zur Welt
Varna liegt im Nordosten Bulgariens an der Varnaer Bucht des Schwarzen Meeres. Im Westen grenzt die Stadt an den Varna-See. Außerdem geht das Stadtgebiet Varnas dort übergangslos in dasjenige von Aksakowo über. Im Norden grenzt Varna mit seinen grünen Vororten und Villensiedlungen an das bekannte Seebad "Goldstrand". Die Stadt wird vom Frangensko-Plateau überragt, an dessen Hängen die Bebauung teilweise hochgewachsen ist. Die nächste Großstadt ist das weiter südlich an der Schwarzmeerküste gelegene Burgas, das - obwohl nur ca. 80 km Luftlinie entfernt - über eine zweispurige Passstraße durch das Balkangebirge erreicht wird, sodass die Distanz per Straße etwa 120 km ausmacht. Es lohnt sich, mit einem vorausgebuchten Mietwagen Varna kennen zu lernen. Die Stadt ist mit ihren Vororten weiträumig angelegt, sodass es von Vorteil ist, mit einem Mietwagen die eigenen Pläne flexibel umsetzen zu können. Im Sommer locken zudem die nahen Strände, die man mit einem Mietwagen bequem erreicht.

Mit dem Mietwagen Varna erkunden
In Varna haben Thraker, Griechen, Römer, Byzantiner und Türken ihre Spuren hinterlassen. Ein aus dem 5. Jahrtausend vor Chr. stammendes Gräberfeld und der älteste Goldschatz der Welt, der im Archäologischen Museum der Stadt besichtigt werden kann, sind für Kenner Attraktionen ersten Ranges. Freigelegte Thermen aus römischer und byzantinischer Zeit sind einen Besuch wert. Mit dem Mietwagen sind die Attraktionen der Innenstadt schnell erreicht. Besonders sehenswert sind die Kathedrale der Entschlafung der Gottesmutter ("Muttergottes-Kathedrale") aus dem Jahre 1896 mit ihren Wandmalereien und Holzarbeiten, aber auch die Kirche St. Athanas (1838) mit ihrer wertvollen Ikonensammlung. Neben dem bereits erwähnten Archäologischen Museum sind auch das Volkskundemuseum und das Museum der Geschichte von Varna ein Erlebnis. Mit einem Mietwagen gut erreichbar ist auch die unweit der Stadt gelegene Felsensiedlung Pobiti Kameni. Einen längeren Besuch verdient hat auch der Naturpark Goldstrand, in dem man ungestört vom nahen Badebetrieb entspannt Erholung findet. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte auch einen Abstecher zum Aladschakloster machen.

Von Varna aus Bulgarien mit dem Leihwagen kennen lernen
Varna bietet sich auch als Ausgangspunkt für weitere Touren in die Umgebung an. Wer in einem Vergleichsportal unter "Rental Car Varna" oder "Autovermietung Varna" den passenden Mietwagen gefunden hat, sollte mit diesem auch die weitere Region kennen lernen. Als Reiseziel eignet sich - trotz der schon beschriebenen, etwas mühevollen Anfahrt - Burgas, die zweite große Hafenstadt Bulgariens. Hier sind interessante Reste antiker und mittelalterlicher Siedlungen zu besichtigen. Wahrzeichen der Stadt ist die Kathedrale St. Kiril und St. Methodius in der Innenstadt. Einen Besuch wert ist auch das Kloster Sveta Anastasia auf der Insel gleichen Namens im Schwarzen Meer. Außerdem ist das Naturschutzgebiet "Poda" mit interessanter Fauna und Flora eine Attraktion. Eine Reise in den nördlichen Landesteil, an die hier von der Donau gebildete Grenze nach Rumänien, führt nach Ruse (Russe). Diese Stadt ist deshalb besonders sehenswert, weil die Innenstadt mit ca. 200 Gründerzeitbauten aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts fast komplett erhalten geblieben ist.

Egal wie Sie sich entscheiden, mit einem Mietwagen von HAPPYCAR können Sie Ihren Urlaub ganz nach den eigenen Wünschen gestalten.