tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Coyhaique

Coyhaique, in einem waldreichen Tal, am Zusammenfluss des Rio Simpson und des Rio Coyhaique im Süden Chiles gelegen, wartet mit einer Landschaft aus Wäldern und vielen Seen, auf Sie. Gerade bei Naturliebhabern ist der Ort sehr beliebt. Noch immer gibt es Gebiete, die unerforscht sind. Um die Schönheit der Stadt und ihrer Umgebung unabhängig und komfortabel erkunden zu können, bietet sich ein Mietwagen in Coyhaique an. Mithilfe eines Preisvergleiches von HAPPYCAR, lässt sich bequem das beste Angebot finden.

Allgemeine Informationen

Coyhaique wurde am 12. Oktober 1929 gegründet und gehört damit zu den jüngsten Städten des Landes. Der Name bedeutet, in der Aborigine-Sprache, Dorf zwischen Wasserläufen. Die Stadt hat eine besondere Struktur. In der Mitte befindet sich ein fünfeckiger Platz, von dem, die zehn zentralen Straßen abgehen und somit die Aufteilung einem Schachbrett ähnelt. Vor der Gründung Coyhaique lebten in der Region kleine indigene Gruppen, wie Chonos und Alacalufes, die von der Jagd und dem Fischfang lebten. Ende des neunzehnten Jahrhunderts, begann die erste Besiedlung. Der große Holzreichtum zog zahlreiche Unternehmen an, die eine Fläche von 3 Millionen Hektar Wald abholzten. Nach der Rodung wurde das Land als Weidefläche für die Zucht von Rindern und Schafen genutzt. Heute ist die Stadt das Wirtschaftszentrum der Region. Es wird dank der reichlichen Holzbestände Forstwirtschaft betrieben und in den umliegenden Minen Zink gefördert. Die wichtigste Einnahmequelle ist aber der Tourismus.

Mit dem Mietwagen Coyhaique erkunden


Haben Sie den Rental Car in Coyhaique in Empfang genommen, können Sie flexibel und komfortabel die Stadt und die Umgebung erkunden. Gegenüber der Plaza de Armas, finden Sie den Kunsthandwerksmarkt auf dem handgefertigte Produkte angeboten werden, die von lokalen Künstlern aus Wolle, Leder, Stein, Keramik und Holz, vor Ort gefertigt werden. Gern besucht wird auch das Museum Museo Regional de la Patagonia, in dem die Geschichte Patagoniens mit der indianischen Vergangenheit gezeigt wird. Am Rio Simpson können sie die "Piedra del Indio" besichtigen, das ist ein Stein, der dem Profil eines Indianers ähnelt. Früchte des Meeres, nach alten patagonischen Rezepten, können im El Reloj, einem kleinen exquisiten Restaurant der Stadt genossen werden. Schon der Name (die Uhr) erinnert an die regionale Geschichte. Die Uhr, die sich im Eingangsbereich befindet, wurde im Jahr 1900 von englischen Kolonisten in die Stadt gebracht.

Rundreise

Um die interessante Umgebung Coyhaiques zu erkunden, bietet sich das Leihen eines Wagens, bei einer Autovermietung in Coyhaique, an. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, mit dem Northern Ice Field und dem San Rafael Gletsche,r zwei der letzten Naturwunder der Welt, zu besuchen. Sie befinden sich im Laguna San Rafael Nationalpark, welcher im Jahr 1979 zum UNESCO Welt-Biosphärenreservat erklärt wurde. Auf der Süd-Straße in Richtung Puyuhuapi finden Sie den Nationalpark Queulat, der viele Naturwunder und unerforschten Regenwald auf 154.093 Hektar zu bieten hat. Es ist der einzige Nationalpark Chiles, der teilweise mit dem Auto befahren werden kann. Etwa 30 Kilometer westlich von Coyhaique, ist die Wallfahrtskirche St. Sebastian zu finden. Dort kommen hunderte Menschen zusammen, um dem Heiligen für die Erfüllung ihrer Wünsche zu danken und unzählige Gedenktafeln, Blumen und Opfergaben zu bringen. Nördlich der Stadt, an der Straße Nr. 240, liegt ein hübscher Doppel-Wasserfall, der ein schönes Fotomotiv bietet. Rund um die Stadt gibt es mehrere Nationalparks, wobei die bekanntesten der Rio Simpson Nationalpark und die Reservate Coyhaique und Cerro Castillo sind. Gern besucht werden auch die zahlreichen Seen in der Umgebung.