tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Schleswig - Günstige Angebote

Ab 17 € pro Tag
bei 17 Tagen Mietdauer
Audi A3
Audi A3
gefunden am 15.08.2016 19:47 Uhr
Ab 18 € pro Tag
bei 17 Tagen Mietdauer
VW Polo
VW Polo
gefunden am 15.08.2016 19:47 Uhr
Ab 25 € pro Tag
bei 17 Tagen Mietdauer
Mercedes C
Mercedes C
gefunden am 15.08.2016 19:47 Uhr
Ab 35 € pro Tag
bei 17 Tagen Mietdauer
VW Sharan Minivan
VW Sharan Minivan
gefunden am 15.08.2016 19:47 Uhr

Mietwagen Schleswig

Schleswig liegt im Bundesland Schleswig-Holstein und gab dessen nördlichem Teil seinen Namen. Wer mit dem Flugzeug anreist, landet am Flughafen Hamburg oder Billund (Dänemark) und fährt von dort aus mit einem Leihwagen nach Schleswig, während der Bahnhof am Rande der Stadt liegt. Für den Aufenthalt in Schleswig ist ein Mietwagen empfehlenswert, da dieser dem Gast die von den ohnehin dünnen Fahrplänen des Schleswiger öffentlichen Personennahverkehrs unabhängige Gestaltung des Aufenthalts ermöglicht. Das Vergleichsportal HAPPYCAR hilft beim Finden der günstigsten Autovermietung in Schleswig. Durch den Preisvergleich entdecken Schleswig-Besucher das preiswerteste zu ihren Bedürfnissen passende Mietwagenangebot.

Allgemeine Informationen zu Schleswig
Schleswig liegt an der Ostseebucht Schlei. Diese wird aufgrund ihrer geringen Breite mitunter irrtümlich für einen Fluss gehalten, gehört aber zu den zahlreichen Einbuchtungen der Ostsee. Die Stadt Schleswig liegt an einer Unterbucht der Förde und war die Hauptstadt des früheren Herzogtums Schleswig. An ihre ehemalige Bedeutung erinnert der Schleswiger Dom, der auch nach der Fusion der Nordelbischen Kirche mit den beiden ehemaligen Landeskirchen Mecklenburg-Vorpommerns weiterhin Sitz eines Sprengelbischofs ist.

Mit dem Mietwagen Schleswig erkunden
Der Schleswiger Dom befindet sich in der Altstadt und ist gut mit dem Mietwagen erreichbar. Den zentralen Eingang zur Kirche stellt das Petriportal dar, das ebenso wie das gesamte Gotteshaus nach dem Apostel Simon Petrus benannt ist. Das Bild oberhalb des Portals zeigt diesen Jünger mit dem Schlüssel sowie Paulus, der den Missionsbefehl entgegennimmt. Der Kreuzgang wird Schwahl genannt und ist nur im Rahmen einer Führung zugänglich, während der Dom an sich tagsüber geöffnet ist. Zusätzlich kann der Schwahl im Dezember während des jährlichen Kunsthandwerkermarktes Schwahlmarkt betreten werden. Diese Einschränkung ist für den Schutz der wertvollen Fresken notwendig, die zugleich der Grund sind, aus dem sich die Teilnahme an einer Domführung mit einem Besuch des Kreuzgangs lohnt. Als weitere interessante Sehenswürdigkeit ist für Schleswig Schloss Gottorf zu nennen. Das Schloss liegt auf halbem Weg zwischen der Altstadt und dem sich am Stadtrand befindlichen Hauptbahnhof. Es wurde ursprünglich als Schutzburg errichtet, stellt sich nach mehreren Umbauten dem Betrachter heute jedoch als Barockschloss dar. Es beherbergt heute das Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte sowie das Archäologische Landesmuseum. Neben dem Besuch der Museen lohnt sich ein Spaziergang durch die bescheiden als Schlossgarten bezeichnete großräumige Parkanlage. Eine weitere Schleswiger Sehenswürdigkeit stellt die direkt an der Schlei gelegene ehemalige Fischersiedlung Holm dar. Dort sind die ursprünglichen Fischerhäuser originalgetreu erhalten, auch wenn sie heute nicht mehr von Fischern bewohnt werden. Über den Fischfang auf der Schlei und über das schwere Leben der alten Schleifischer informiert das Holmmuseum.

Eine Rundreise ab Schleswig
Für eine Rundreise mit dem Rental Car aus Schleswig bieten sich zwei Routen an. Die eine führt auf der Bundesstraße 76 zunächst nach Haddeby, wo sich der Besuch des Wikingermuseums Haithabu anbietet. Am Ort dieses Museums befand sich einst eine wichtige Siedlung der Wikinger. Damals war das heutige Haddebyer Noor noch mit der Schlei verbunden, die Abtrennung erfolgte erst im zwanzigsten Jahrhundert durch den Bau der Bundesstraße. Für die Wikinger war die Lage am Ende der Ostseebucht Schlei zum Errichten einer Siedlung ideal. Zu den Exponaten des Wikingermuseums gehört eine Moorleiche. Eine häufig geäußerte Vermutung besagt, dass die junge Wikingerfrau wegen Ehebruchs hingerichtet wurde. Haithabu wurde 1066 durch einen norwegischen Angriff zerstört und nicht wiederaufgebaut. Stattdessen gründeten die Bewohner die Stadt Schleswig auf der anderen Schleiseite. Die Route führt weiter in das Ostseebad Eckernförde an der Eckernförder Bucht. Eine zweite empfehlenswerte Rundfahrt führt mit dem Fahrzeug der Autovermietung aus Schleswig entlang der Schlei über Missunde nach Kappeln. Nachdem die Breite der Schlei stellenweise deutlich zugenommen hat, ist die Bucht bei Missunde besonders schmal. Ein Abstecher mit der Fähre nach Brodersby ist vor allem wegen der Schifffahrt reizvoll. In Kappeln fallen die Heringszäune auf, die auch heute vielen Fischern das Auskommen sichern. Von dort aus kann die Rückfahrt über die Bundesstraße 199 und Flensburg angetreten werden, wobei sich Abstecher zum Geltinger Hafen und zur Küste bei Steinbergkirche lohnen. Wer lieber die Hügellandschaft Angelns kennenlernt, wählt statt der Bundesstraße in Fördenähe die kurvenreiche Strecke über Sterup.