tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Neuquen

Die Argentinische Stadt Neuquen im Süd-Westen des Landes ist mit ihren knapp 200 000 Einwohnern ein vergleichsweise beschauliches Städtchen. Die Hochebenen im Norden und die Täler im Süden der Stadt ergeben ein atemberaubendes Landschaftsspiel, die viel Raum für atmosphärische Erkundungstouren lässt. Am unkompliziertesten ist es hierbei, sich für den Urlaub einen Mietwagen zu nehmen. So können, dank der gut ausgebauten Straßen, weite Strecken in kurzer Zeit zurückgelegt werden und auch gegen spontane Zwischenstopps, beispielsweise für ein Foto als Andenken oder eine Stärkung, ist so nichts einzuwenden. Welches Auto am besten zu der geplanten Route passt und auch dem persönlichen Budget entspricht, lässt sich ganz einfach über einen Preisvergleich auf entsprechenden Portalen im Voraus herausfinden. 

 

Neuquen liegt im Osten der gleichnamigen Provinz und ist die größte Stadt Südargentiniens. Neben der florierenden Erdgas- und Ölindustrie ist die Stadt auch für ihren Weinanbau auf künstlichen Feldern berühmt. Nicht nur Weinliebhaber sollten die Gelegenheit nutzen, bei einem Besuch der örtlichen Weingüter, die verschiedenen regionalen Tropfen zu kosten. Wer das Glück hat übers Wochenende in der Stadt zu sein, der sollte am Samstag und Sonntagabend nicht den Handwerkermarkt gegenüber der Maria-Auxiliadora Kathedrale verpassen. Ein Besuch lohnt sich nicht nur, um einen Einblick in die einheimische Kultur zu erhalten. Sondern unter den regionalen Produkten, wie die liebevoll gearbeiteten Töpferwaren oder die traditionellen Musikinstrumente und gewebten Kleidungsstücke der Mapuchen, finden sich bestimmt einige Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.

 

Der weitläufige Zentralpark ist die grüne Lunge Neuquens und der Dreh- und Angelpunkt der Einheimischen. Nach der Arbeit treffen sich die Menschen im Park, um unter den Bäumen zu entspannen oder eine Runde Frisbee auf den Wiesen zu spielen. Neben Museen und Galerien, befindet sich auf dem Parkgelände auch die ehemalige Bahnhofsanlage, die heute nur für den Güterverkehr genutzt wird. Dort kann man auch das historische Bahnhofsgebäude besichtigen, das im Englischen Stile zu imponieren weiß. Auf der Sightseeing-Tour durch die Stadt, sollte auf jeden Fall auch ein Halt an dem San-Martin Denkmal nicht fehlen. In Gedenken an den im Unabhängigkeitskrieg gefallenen Kämpfer José de San Martin errichtet, ist das Denkmal heute das Symbol Neuquens. An heißen Tagen, laden die zahlreichen Badestrände, mit ihren Restaurants und Bars, zu einer Erfrischung ein. Da in der Stadt die Flüsse Neuquen und Limays zum Negro zusammenfließen, gibt es vielerorts Möglichkeiten, sich abzukühlen.

Es bietet sich ebenfalls an, mit einem Rental Car von Neuquen aus, die umliegende Natur zu entdecken. Die Provinz ist im Westen durch das trockene Hochland und die bewaldeten Bergtäler gekennzeichnet. Im Gegensatz dazu scheint die Flora im Osten, aufgrund der zahlreichen Gewässer, eine reine Oase zu sein. Die Autovermietung in Neuquen berät Sie gerne, welcher Wagen für die jeweilige Strecke am besten geeignet ist.

 

Die schönen Seen- und Flusslandschaften lassen sich mit einem Mietwagen von Neuquen aus bequem erkunden. Eine Fahrt in Richtung Süden führt in nur einer Autostunde zu dem El Chocón Damm, an den sich der Stausee Ezequiel Ramos Mexía anschließt. Das ist der richtige Ort, um bei Freizeitaktivitäten, wie Sportfischen oder Segeln, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen. Ein Ausflug würde sich aber auch schon allein wegen der schönen Szenerie des fruchtbaren Hochlandes rund um das Seegebiet lohnen. Entlang des schnell fließenden Limay Flusses, der durch sein glasklares Wasser besticht, bilden die kargen Felsen und das saftige Grün eine kontrastreiche Kombination. Das in der Villa El Chocón ansässige Museum ist mit seiner Fossil-Ausstellung vom Gigantosaurus, sowie Fußspuren anderer Dinosaurier, nicht nur für Kinder, ein Must-go.  

Richtung Norden lässt sich mit dem Mietauto in nur 45 Minuten der See Pellegrini in der Nachbar Provinz Río Negro erreichen. Dieser künstlich angelegte See lädt mit seiner bescheidenen Größe zu ruhigen Bootstouren ein, aber auch Angelfreunde werden auf dem Gewässer auf ihre Kosten kommen.

Richtung Westen erreichen Sie in nur 90 Minuten mit dem Auto das Naturkundemuseum Carmen Funes. Dieses ist bekannt für seine Dinosaurierexponate, die teilweise bis zu 95 Millionen Jahre alte Knochenfunde beinhalten. Dieser Ausflug beeindruckt sicherlich nicht nur die Kleinen. Dort ist auch San Martin de los Andes, ein sehr beliebtes Reiseziel in der Umgebung.