tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen San Martin de los Andes

San Martin De Los Andes liegt in der Provinz Neuquén, die sich im Südwesten des Landes Argentinien befindet. Die Stadt ist das wichtigste Touristenzentrum der Provinz und bietet viele Sehenswürdigkeiten, deren Besuch sich lohnt. Buchen Sie Ihren Mietwagen mihilfe von HAPPYCAR, auf diesem Weg können sie nicht nur San Martin de Los Andes, sondern auch deren Umgebung komfortabel und flexibel erkunden.

Rental Car in San Martin De Los Andes - Der Geschichte auf der Spur

Der Name der Stadt hat seinen Ursprung im Araukanischen. Dort heißt sie Pucaullhué und bedeutet so viel wie "Ort der Möwen". Gegründet wurde San Martin De Los Andes im Februar 1898 von Oberst Jorge Juan Rhode. Vor der Gründung der Stadt wurde die Umgebung von Herrscher Kazike Curruhunca regiert. San Martin De Los Andes liegt am Lago Lácar und außerdem in der Nähe der Anden. Von der Hauptstadt Buenos Aires ist die Stadt circa 1.575 Kilometer entfernt. Die Einwohnerzahl liegt aktuell bei über 25.000 Einwohnern. Noch im Jahr 14.842 wohnten nur etwa 14.842 Menschen in San Martin De Los Andes.

Mit dem Mietwagen San Martin De Los Andes erkunden

Die Strecke von San Martin De Los Andes nach Bariloche hat unglaublich viel Sehenswertes zu bieten, denn die Landschaft ist atemberaubend schön. Dort zeigt sich die Natur in großer Vielfalt. Wer möchte, kann nachdem er sein Fahrzeug bei der Autovermietung in San Martin De Los Andes abgeholt hat, mit der Fähre nach Playa Quila übersetzen. Jede Stunde werden Fahrten angeboten. Bereits die Bootsfahrt ist sehr schön, anschließend können Sie die Ruhe am Strand genießen. Zudem gibt es in dieser Gegend auch einen Wasserfall. Auch das Gebiet um Yuco ist sehr schön und sehenswert. Schon der Weg zur Cha-Chin Cascade ist voller Friedlichkeit, während die Aussicht bei der Kaskade sehr beeindruckend ist. Im Winter ist es sogar möglich, dass man auf dem Weg zurück nach San Martin De Los Andes von Schneefällen begleitet wird.

Rundreise

Wenn Sie die Umgebung der Stadt erkunden möchten, können Sie mit Ihrem Mietwagen auch zu den Siete Lagos fahren. Dort angekommen, werden Sie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Auch in Paso Córdoba, Meliquina, am Lacar See und am Filo Hua Hum See gibt es viel zu sehen. Dort gibt es seltsam geformte Felsen, die Sie sicherlich in der Form noch nicht gesehen haben. In Los Junin de Andes gibt es interessante Gebäude, zum Beispiel eine Kirche. Auf Wunsch werden Sie dort von einer Nonne durch die Kirche geführt, die Ihnen etwas über die Geschichte des Dorfes erzählt. Ein Museum ist ebenfalls in diesem Ort. Der Huechulafquen See bietet eine gute Aussicht vom Lanin Vulkan aus. An Bord eines Katamarans in Purto Canos können Sie nach Escorial reisen. Dort befinden sich ebenfalls ein 400 Jahre alter Vulkan und ein Lava Fluss. Diesen Anblick sollten Sie auf keinen Fall verpassen, denn dieses Naturschauspiel ist besonders sehenswert. In der Umgebung befinden sich generell sehr viele Seen, auch der kleine Lolog See und die größeren Curruhue Seen. Weitere Reisepunkte auf der Route sind der Bandurias Viewpoint, der Tromen Rock und die Mapuche Siedlung, die auf einer guten Schotterstraße zu erreichen sind. Wenn Sie mit nach San Martin De Los Andes reisen möchten, ist die beste Reisezeit von November bis April, denn im Januar und Februar bereisen sehr viele Touristen die Stadt. Auch andere Aktivitäten lassen sich in San Martin de Los Andes durchführen, zum Beispiel das Jagen von Hirschen oder Wildschweinen. Auch Angeln ist möglich. Wintersport wie Skilaufen ist ebenfalls sehr beliebt. Während der Hauptsaison gibt es in Bariloche Gelegenheit zum Gleitschirmfliegen, Kajakfahren oder Bergsteigen. Auch Wanderer suchen den Ort gerne auf. An den Nebenseen des Nahuel Huapi gibt es einige Strände. Im Winter wird das Windersportzentrum Cerro Catedral von vielen Touristen besucht, hier finden Skifahrer oder Snowboarder ein Paradies vor. Das Zentrum gehört zu den wichtigsten und größten in Südamerika und wird auch von Einheimischen genutzt.