tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Arvidsjaur - Günstige Angebote

Ab 39 € pro Tag
bei 14 Tagen Mietdauer
Ford Focus Estate
Ford Focus Estate
gefunden am 24.08.2016 13:55 Uhr
Ab 38 € pro Tag
bei 14 Tagen Mietdauer
Ford Fiesta
Ford Fiesta
gefunden am 24.08.2016 13:55 Uhr

Mietwagen Arvidsjaur

Im Norden Schwedens liegt die kleine Stadt Arvidsjaur. Wenige Kilometer nördlich der Stadt läuft die Grenze zur Polarregion, dort wird der Polarkreis überschritten. Diese Lage hat das sympathische Städtchen mit seinen bunten Holzhäusern ziemlich berühmt gemacht. Im Winter kommen alle großen europäischen Automobilhersteller regelmäßig hierher, um ihre neuen Fahrzeuge zu testen. Zwischen Arvidsjaur und dem etwa 90 Kilometer weiter nördlich gelegenen Nachbarort Arjeplog liegen ungefähr 4000 Seen. Sie sind Monate lang zugefroren und bieten ideale Bedingungen für die Tests von Reifen und Fahrwerk. In den eisigen Temperaturen zeigt sich auch, ob die moderne Elektronik genügend Standfestigkeit für den Alltagsbetrieb unter harten Bedingungen hat. Die Autotester haben dem Thema Auto in dieser Region einen hohen Stellenwert gegeben, deshalb kann man sicher sein, bei der Autovermietung in Arvidsjaur ein Fahrzeug im Top-Zustand zu bekommen. Am Flughafen bieten Avis, Europcar und andere Unternehmen eine große Auswahl von Mietwagen für Arvidsjaur an. Es lohnt sich, die Tarife sorgfältig zu vergleichen. Der „Arvidsjaurs Flygplats“ liegt östlich der Stadt, auf der anderen Seite des Arvidsjaursjön. Das ist ein riesiger See, der weit über die Region hinaus für seinen Fischreichtum bekannt. Viele Angler kommen deshalb in den Sommermonaten hierher, um hier und in den anderen Gewässern ihrem Sport nachzugehen. Alle Besucher sind sehr zufrieden darüber, dass es ein gutes Angebot für Rental Car in Arvidsjaur gibt.


Arvidsjaur und die Samen
Die Stadt Arvidsjaur gehört zur Region Lappland. Dieser Begriff beschreibt ein sehr großes Gebiet, das fast den ganzen Norden Skandinaviens umfasst. Die ursprünglichen Bewohner Lapplands sind die Samen, ein Volkstamm mit eigener Sprache und eigenen Traditionen. In Arvidsjaur kann man die „Lappsstaden“ besichtigen. Das ist ein komplettes Dorf mit 80 Häusern, das von Samen im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Das Dorf wurde jedoch nur an wenigen Tagen im Jahr bewohnt. Die Samen waren ein Nomadenvolk und kamen nur zu kirchlichen Feiertagen hierher. Für ihre zum Teil sehr langen Reisen nutzen sie Rentier-Gespanne. Eine Autovermietung in Arvidsjaur konnten sie zu der Zeit ja noch nicht in Anspruch nehmen. Rentiere haben für die Samen in Lappland immer noch eine große Bedeutung. Sie leben in halbwilden Herden, denn man kann sie nicht so domestizieren wie Rinder. Ihr Fleisch ist schmackhaft und wird vielfach in getrockneter Form angeboten. Diese kleinen Snacks gibt es an jeder Tankstelle, und man sollte in seinem Mietwagen immer ein paar Tütchen dabei haben. Die Kultur der Samen hat das Leben im Norden Europas stark geprägt. Die Muster und Farben ihrer Kleidung wurden zum typisch skandinavischen Stil.


Von Arvidsjaur in die Weite Skandinaviens
Die Autovermietung in Arvidsjaur hat das richtige Fahrzeug für dieses bemerkenswerte Land. Deshalb sollte man keine Scheu vor großen Distanzen oder manchmal holprigen Straßen haben. Ein sehenswertes Ziel sind die Stromschnellen von Storforsen. Bis zu 850 Kubikmeter Wasser pro Sekunde stürzen sich aus 60 Metern Fallhöhe in die Tiefe. Ein überwältigendes Naturschauspiel, das den Besucher besonders in den hellen Nachtstunden des skandinavischen Sommers fasziniert. Zu den Stromschnellen von Storforsen sind es knapp 100 Kilometer, die Fahrzeit beträgt rund 90 Minuten. Von dort sollte man nicht auf dem gleichen Weg zurückfahren, sondern die Strecke über Moskosel wählen. Der Ausflug ist eine wunderbare Reise durch dichte Wälder, entlang malerischer Seen und Flüsse und vermittelt einen unvergesslichen Eindruck von unberührter Natur. Diese Erlebnis kann man noch intensiver gestalten, wenn man das Fahrzeug nicht beim Rental Car in Arvidsjaur zurückgibt, sondern den Heimflug ab Stockholm oder Oslo antritt. Zum Flughafen Stockholm sind es 863 Kilometer. Fährt man ohne Pause schafft man das in 10 Stunden. Aber man sollte sich Zeit lassen. Zwei Drittel der Strecke verlaufen entlang des Bottnischen Meerbusens, des Teils der Ostsee, der Schweden von Finnland trennt. Diese Landschaftsbilder gilt es zu genießen. Die Fahrt nach Oslo dauern etwas länger. Für die 1000 Kilometer sind 13 Stunden Fahrzeit realistisch. Diese Fahrt ist eine echter Road Trip, der an großes Kino erinnert.