tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Emerald

Emerald ist eine Kleinstadt im Nordosten Australiens. Sie liegt etwas unterhalb des südlichen Wendekreises und damit klimatisch noch fast in den Tropen. Ihren klangvollen Namen verdankt sie den umfangreichen Edelsteinlagern in der näheren Umgebung. Hier werden neben anderen Schmucksteinen auch Smaragde gefunden. Das englische Wort für Smaragd ist Emerald. Das Fundgebiet, die Gemfields, liegt nur wenige Kilometer westlich von Emerald. Südlich davon liegt der Lake Maraboon. Das ist er eigentliche Reichtum der Region. Der gigantische Stausee bedeckt eine Fläche von 150 Quadratkilometern. Er macht möglich, dass in dieser heißen und trockenen Gegend Australiens ertragreich Landwirtschaft betrieben werden kann. Mehr als 300 Bewässerungsanlagen erhalten aus dem See kontinuierlich Wasser für Baumwollfelder und Zitrusplantagen. Für die Orte der Umgebung ist der Lake Maraboon gleichzeitig ein großes Naherholungsgebiet. Man kann dort nicht nur Schwimmen, sondern auch Bootsfahrten und Wasserski sind möglich. Emerald ist ein sympathischer Ort mit einem eher sachlichen Stadtbild. Stolz ist man auf den Fossilised Tree, einen versteinerten Baum, dessen Alter auf 250 Millionen Jahre geschätzt wird. Er ist vor dem Rathaus ausgestellt. Es gibt einzelne Gebäude, deren sehenswerte Architektur an die frühen Jahre im Outback erinnern, zum Beispiel die Emerald Railway Station. Der Flughafen ist unspektakulär, Fliegen gehört in diesem Teil der Welt noch selbstverständlicher zum Alltag, als bei uns in Mitteleuropa.


Auf Australiens Straßen
Das Auto ist noch wichtiger als das Flugzeug. Die Autovermietung in Emerald hat Angebote von Hertz, Argus und Holiday Autos. Man kann vergleichen und günstig einen Wagen für die Zeit in Emerald mieten. Bei der Anmietung benötigt man einen Führerschein, bei dem alle Angaben in englischer Sprache formuliert sind. Der deutsche Führerschein reicht deshalb nicht aus, man sollte am Rental Car in Emerald einen internationalen Führerschein vorlegen können. Das Australien mal eine englische Kolonie war, merkt man spätestens beim Einstiegen in den Rental Car aus Emerald. Fahrersitz und Lenkrad sind rechts, denn in Australien fährt man auf der linken Straßenseite. Daran gewöhnt man sich schnell. Genauso wie an das Geschwindigkeits-Limit: Auch auf den leeren, geraden Straßen außerhalb jeder Ortschaft ist nur ein Tempo von 70 km/h bis 110 m/h erlaubt.


Vom Outback zum Pazifik
In Emerald kreuzen sich der Capricorn Highway und der Gregory Highway. Von hier startet man mit dem Mietwagen aus Emerald auf dem Gregory Highway in Richtung Süden. Nach etwa 230 Kilometern entspannten Fahrens durch eine sanfte Hügellandschaft erreicht man den Carnarvon-Nationalpark. Das ist eine wildzerklüftete Canyon Landschaft mit üppiger Vegetation und artenreicher Fauna. Mit etwas Glück zieht man ein seltenes Schnabeltier. An den Sandsteinfelsen finden sich vereinzelt kunstvolle Malereien der Aborigines. Vielleicht möchte man weniger Natur und stattdessen etwas Australian Lifestyle. Dann fährt man auf dem Capricorn Highway nach Westen. Nach 3 Stunden ist man in Rockhampton. Die Stadt ist größer als Emerald und bietet mehr Gelegenheiten zum Shopping. Das eigentliche Ziel sollte aber der Pazifik sein. Nach weiteren 65 Kilometern ist man in Emu Park an der Küste angekommen. Entlang der eindrucksvollen Küstenstraße führt die Fahrt weiter nach Yeppoon und von dort zurück auf den Capricorn Highway. Während der Fahrten sollt man nach Restaurants Ausschau halten, die Bush Food anbieten. Damit sind Gerichte gemeint, die nur aus einheimischen Pflanzen und Tieren zubereitet werden. Man lernt neue Aromen kennen und entdeckt den köstlichen Geschmack von Känguru, Emu, Krokodil oder Strauß. Die Mitarbeiter der Autovermietung in Emerald können sicher einen Restaurant-Tipp geben.