tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Ostend - Günstige Angebote

Ab 24 € pro Tag
bei 11 Tagen Mietdauer
Renault Clio Diesel
Renault Clio Diesel
gefunden am 04.07.2016 11:54 Uhr
Ab 30 € pro Tag
bei 11 Tagen Mietdauer
Volkswagen Golf
Volkswagen Golf
gefunden am 04.07.2016 11:54 Uhr
Ab 39 € pro Tag
bei 11 Tagen Mietdauer
Peugeot 508 Estate
Peugeot 508 Estate
gefunden am 04.07.2016 11:54 Uhr

Mietwagen Ostend

Wer am Flughafen Ostende - Brügge landet, und die Gegend erkunden will, kommt an einem Mietwagen aus Ostende nicht vorbei. Denn Ostende ist so vielseitig und so geschichtlich das es für Fußwege einfach zu groß ist. Aus diesem Grund lohnt der Preisvergleich mithilfe von HAPPYCAR und man findet eine preiswerte Autovermietung Ostende. Dann ab in die Stadt, die sehr viel zu bieten hat. Viel mehr als nur Strand. Ostende ist Hafenstadt, Seebad und auch Kurbad. Durch seine Nähe zu England natürlich auch ein gern genommener Ausgangspunkt für Exkursionen ins nahe England.

Ostende und seine Geschichte

Die Namensgebung leitet sich von der ehemaligen Insel Testerep ab. Dort am östlichen Ende lag das heutige Seebad und die Hafenstadt. Im niederländischen Unabhängigkeitskampf gegen die Spanier im Jahre 1604 erlangte Ostende eine historische Bedeutung. Denn diese Belagerung war eine der verlustreichsten Belagerungen in der sogenannten Neuzeit. Im Zweiten Weltkrieg wurde Belgien nach 18 Tagen bereits zur Kapitulation gebracht. Genau einen Tag später, besetzten deutsche Truppen Ostende ohne eine Kugel abgefeuert zu haben. Sie besaßen damit einen der wichtigsten Häfen. 1944 wurde Ostende eben wegen dieser Wichtigkeit bei den alliierten zu großen Teilen zerstört. In Ostende sind noch massive Befestigungsanlagen zu besichtigen, die von der Wichtigkeit zeugen.

Sehenswertes in Ostende

Ostende hat auch sehr viel Sehenswertes zu bieten. Um all dies erreichen zu können, kann man sich bei Rental Car Ostende einen Mietwagen nehmen und die Punkte abfahren. Da gibt es zum einem die ehemalige königliche Sommerresidenz Sint-Petrus-en- Pauluskerk, eine neugotische Kirche die von 1899 bis 1905 gebaut wurde. Diese Kirche befindet sich im Stadtzentrum und ich weithin sichtbar. Zum anderen gibt es verschiedene Museen, die für jeden Geschmack was bieten. Da sind die Amandine, ein Trawler, welches als Museumsschiff um gebaut wurde. Zu erwähnen ist auch das Atlantikwallmuseum, welches über die Wichtigkeit Ostendes im Zweiten Weltkrieg berichtet, als auch das Historische Museum De Plate. In diesem Museum verstarb Louise d'Orleans, die die zweite Ehefrau von König Leopold I war. Ihr Sterbezimmer ist im Museum zu besichtigen. Des Weiteren befindet sich in Ostende auch das James-Ensor-Haus. In diesem Haus hat der belgische Maler James Ensor von 1917 bis 1949 gelebt und gearbeitet. Die Mercator, ein ehemaliges Segelschulschiff, liegt im Hafen und lädt ebenfalls auf einen Besuch ein. Natürlich hat Ostende auch ein Museum für moderne Kunst im Stadtzentrum.

Ostende und die Umgebung - Eine Rundreise lohnt immer

Mit dem Mietwagen erreicht man sehr viel Sehenswertes in näherer und auch in weiterer Umgebung. Natürlich bietet sich Brüssel zu einem Besuch an, da es nicht all zu weit von Ostende entfernt liegt. Ein Besuch dort in der Heillig-Blut-Basillika ist unumgänglich. Dort wird die Ampulle mit dem Blut Christi aufbewahrt. Der Grote Markt ist ebenfalls immer ein Besuch wert. Wen es weiter weg zieht, der kann gerne im Fährhafen Ostende eine Überfahrt nach England buchen. Durch die kurze Verbindung von Ostende aus, kann man sich auch dort ein wenig umsehen. Aber Vorsicht, dort herrscht Linksverkehr welcher sehr gewöhnungsbedürftig ist. In England selber kann man dann mit dem Mietwagen an der Küste lang fahren oder sich ins Hinterland wagen. Da sind keinerlei Grenzen gesetzt. Natürlich lohnt sich auch eine Fahrt ins Hinterland von Belgien. Egal ob Brüssel oder Zeebrügge. Auch das Umland Ostendes hat viel zu bieten.

Fazit

Wer gern am Meer Urlaub macht, aber auch was von der Umgebung sehen möchte, ist in Ostende gut aufgehoben. Egal ob es sich um Geschichte dreht oder man mit dem Schiff nach England übersetzt, die Gegend hat sehr viel zu bieten. Ein Mietwagen genommen und Land und Leute erkunden ist immer das Beste. So macht man sich seinen eigenen Urlaub zu dem was er sein soll. Die schönste Zeit im Jahr.