tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen in Konya Flughafen - Günstige Angebote

Ab 17 € pro Tag
bei 10 Tagen Mietdauer
RENAULT CLIO HB 1.2 AC
RENAULT CLIO HB 1.2 AC
gefunden am 14.04.2016 18:19 Uhr
Ab 18 € pro Tag
bei 28 Tagen Mietdauer
Fiat Linea Diesel
Fiat Linea Diesel
gefunden am 09.07.2016 21:34 Uhr
Ab 25 € pro Tag
bei 10 Tagen Mietdauer
RENAULT FLUENCE 1.6 AC
RENAULT FLUENCE 1.6 AC
gefunden am 14.04.2016 18:19 Uhr
Ab 33 € pro Tag
bei 28 Tagen Mietdauer
Mercedes Vito
Mercedes Vito
gefunden am 09.07.2016 21:34 Uhr

Mietwagen Konya Flughafen

Konya liegt in Zentralanatolien und besitzt über 2 Millionen Einwohner - in den letzten zehn Jahren verdoppelt - und die größte Universität der Türkei. Eine aufstrebende Stadt mit einer Geschichte, die bis ins hellenistische Ikonion des 4. Jahrhunderts v. Chr. zurückreicht. Aber das stellt nicht mal die Hauptattraktion der Stadt, die sie vom Flughafen Konya aus mit einem Mietwagen Konya Flughafen erreichen können - 18 Kilometer nördlich gelegen. Hier haben Sie über den vernünftigen Preisvergleich die Auswahl zwischen Fahrzeugen von Avis und Hertz und zwei anderen Anbietern. Die Hauptstadt Ankara und Hafenstadt Antalya liegen jeweils etwa 4h von Konya entfernt.

Allgemeine Informationen
Die Stadt liegt auf einer weiten Hochebene in 1200 Metern Meereshöhe, alle Flüsse enden hier in Binnenseen da es keinen Abfluss zum Meer gibt. Sie hat wechselhafte Zeiten unter den Seleukiden, den Römern und einfallenden Seldschuken gesehen. Hier lieferte Friedrich Barbarossa 1190 die Schlacht von Ikonion. Heute besitzt sie zwei Straßenbahnlinien mit ausgemusterten Zügen aus Köln; da setzen Sie besser auf die Unabhängigkeit eines Fahrzeugs aus der Autovermietung Konya Flughafen. Zur Türkei gehört Konya erst seit 1923, sein Wahrzeichen und der Grund für zwei Millionen Besucher im Jahr ist das Mausoleum von Mevlana Dschalal-ad-Din Rumi, welcher den Mevlevi-Orden gründete. Dieser wurde wie alle Sufi-Orden von Atatürk verboten, doch als Wallfahrtsort für Anhänger des Sufismus überlebte das Mausoleum die Anordnungen des Staatsgründers. Die tanzenden Derwische dieses Mevlevi-Ordens dürfen seit 1954 wieder ihre Tänze aufführen, zumindest am Todestag des Ordensgründers am 17. Dezember. Das ist eine folkloristische oder auch religiöse (je nach Betrachtungsweise) Attraktion für Touristen. Aber Konya hat noch mehr zu bieten als nur einen Wallfahrtsort für Sufismus-Anhänger.

Mit dem Wagen aus der Autovermietung Konya Flughafen die Stadt erkunden

Neben dem genannten Mausoleum und seinem Museum gibt es in Konya die sehenswerte Hacı-Veyiszade-Moschee, den 'Seldschukischen Turm', ein Hochhaus von 2006 mit 42 Stockwerken, wobei sich die obersten zwei um die eigene Achse drehen (und darum vermutlich Ausflugslokale besitzen), die beiden Medresen von Sırçalı (1242) und İnce-Minare (1279) und der Aladin Hügel. In der erstgenannten Medrese befindet sich heute ein Museum mit einer Sammlung von steinernen Grabsteinen aus den Römischen, Byzantinischen, Seldschukischen und Osmanischen Perioden. Die İnce-Minare Medrese hatte einen ungewöhnlich schlanken und hohen Minarett-Turm, von dem nur noch der unterste Teil erhalten ist. Ihre Steinwände sind über und über mit islamischer Ornamentik, in die Suren eingearbeitet wurden, bedeckt. Heute befindet sich in dieser ehemaligen Koranschule ein Museum für Stein- und Holzkunst. An weiteren Museen finden sich je eines zu den Themen Archäologie, Ethnografie und Atatürk, sowie das Karatay-Museum, ein Schulbau (Madrasa) von 1251 mit einer atemberaubenden Kuppelinnengestaltung. Das Karatay birgt auch sensationelle Schmuckfliesenfunde aus dem Kubudabad-Palast (siehe Rundreise), wohin Sie mit Ihrem Rental Car Konya Flughafen fahren können.

Rundreise um Konya
Hier ist unbedingt Çatalhöyük zu nennen, 40 km südöstlich von Konya gelegen, eine berühmte Ausgrabungsstätte und eine der ältesten bekannten Siedlungen der Menschheit. Sie steht seit 2012 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Sie bestand im 7. Jahrtausend v. Chr. und wurde in den 60er Jahren begonnen freigelegt zu werden; ein System aus Lehmbauten ohne Straßen, die über die Dächer und Einstiegsluken erreicht wurden. Bietet auch Figurenfunde, Wandmalereien und Reliefs. Seit 1995 wird hier wieder gegraben und geforscht. Wer weiß, vielleicht lassen sich die Forscher der Stanford University und der Universität Posen von Ihnen über die Schulter schauen, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen vorbeikommen? Weiter gibt es in der Umgebung von Konya die antike Stadt Kilistra, Kara Hoyuk und der Wasserfall Hadim Selale. Autobahnanschluss hat Konya leider noch nicht, Sie müssen sich mit Landstraßen begnügen. Wenn Sie gern auf Entdeckungstour gehen wollen abseits der Hauptstraßen sollten Sie bei der Autovermietung versuchen einen geländegängigen Wagen zu leihen. Mit dem Kubudabad-Palast (13. Jahrhundert) rund 100 km westlich von Konya finden Sie ein weiteres schmuckes Beispiel für islamische Architektur, dies war ein Sommerpalast des Sultans Kayqubad I des Sultanats der Rum-Seldschuken. Er besteht aus sechzehn Gebäuden. Lange wusste man von seiner Existenz nur aus schriftlichen Quellen. Die Anlage selbst wurde erst 1949 entdeckt und ab 1961 von der deutschen Archäologin Katharina Otto-Dorn freigelegt. In dieser Gegend können Sie dank Ihrer Mobilität durch den Rental Car Konya Flughafen Ihre archäologische Neugierde weiter befriedigen mit der Hethiter Anlage von Eflatunpinar.