tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Silkeborg

Die Destination befindet sich in Midtylland, also im Mittelland des dänischen Königreiches. Durch seine zentrale Lage gibt es sehr gute Autobahnanbindungen in fast alle Teile des Landes. Sehr wichtig ist die Anbindung in die Nord-Süd-Achse, welche durch die Stadt verläuft. Für Autofahrer ist das also mehr als ideal, denn so sind die Fahrer unabhängig und können sehr schnell die umliegenden Städte und Ländereien erreichen. Rental Car in Silkeborg garantiert die besten Konditionen für Fahrzeuge aller Art. Die Buchung sollte unbedingt vor der Ankunft in Silkeborg erfolgen, denn es ist wie in allen anderen Städten auch, die besten Angebote sind sehr schnell vergriffen. Damit Reisende ihr Wunschfahrzeug erhalten, können sie alle möglichen Leihwagen zuvor ausfindig machen und dann entsprechend eine Buchung mithilfe von HAPPYCAR durchführen. Nach der Ankunft in Dänemark muss das Auto nur noch bei der Autovermietung in Silkeborg abgeholt werden. Dazu sind entsprechende Dokumente mitzubringen. Zusatzleistungen wie das Navigationsgerät oder einen Kindersitz, können ebenso vorab reserviert werden.

Allgemeine Informationen

Es ist anzunehmen, dass die Stadt bereits seit dem Jahr 1200 existiert. Die ersten Siedler benötigten 200 Jahre, ehe das erste Kloster entstand. Glaubenshäuser sind bis heute erhalten und können zu den entsprechenden Öffnungszeiten aufgesucht werden. Die Zeiten der Messen werden ausgehangen. Michael Drewsen sorgte 1844 für neue Arbeitsplätze, indem er eine Papierfabrik eröffnete. Damit kam der wirtschaftliche Aufschwung in die Stadt, wo sich Arbeitnehmer nun mehr Güter leisten konnten. Nur 33 Jahre später entstand eine Kirche und weitere 23 Jahre später erhielt Silkeborg das endgültige Stadtrecht und wurde zu einem der wichtigsten Handelsplätze in Mitteldänemark.

Mit dem Mietwagen Sikeborg erkunden

Nicht nur Ötzi in Bozen ist eine Berühmtheit, sondern für die Einwohner in Silkeborg auch der Tollundmann. Bei Ausgrabungen stießen die Arbeiter auf eine Moorleiche, die heute ausgestellt ist. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen hat diese im 3. oder 4. Jahrhunderts vor Christi Geburt gelebt. Im archäologischen Museum sind zudem weitere Funde ausgestellt, die von großer Bedeutung sind. Zum Beispiel verschiedene Gläser, die aus dem 16. Jahrhundert nach Christi gefertigt wurden. Silkeborg ist reich an Fundstücken und das wird gerne gezeigt. Die lokale Geschichte ist wichtig, um das Leben der Menschen besser zu verstehen. Eine Reise in die Zeit des Zweiten Weltkrieges ist auch in dieser Stadt möglich. So gibt es ein Bunkermuseum. Ein Schutzbunker, der einen bestimmten Personenkreis vor den Bombenangriffen schützen sollte. Zu sehen ist neben den Räumen auch dessen Mobiliar, jedenfalls was von dem noch übrig ist. Besucher gewinnen einen hautnahen Eindruck vom Leben in solch einem Bunker. Das ist von geschichtlicher Bedeutung und vor allem für Jugendliche sehr wichtig. So können sie die Geschichte, die ebenso in der Schule behandelt wird, besser einordnen. Das Museum Jorn behandelt die lokale Kunstgeschichte von Asger Jorn.

Rundreise

In Dänemark sind die Wege sehr kurz mit einem Mietwagen aus Silkeborg. Darum lohnen auch Ausflüge in die Nachbarstädte wie zum Beispiel Aalborg. Diese liegt nördlich von Silkeborg und ist die viertgrößte Stadt des Königreiches, Gelegen am Limfjord, mündet der Fluss in der Ostsee. Die Stadt bietet ein weitläufiges Naturschutzgebiet, in dem zahlreiche Tiere zu Hause sind. Besonders Vogelarten sind dort heimisch. Schön ist der Wochenmarkt, auf dem einheimische Kost angeboten wird. Teile dieser Lebensmittel versorgen die zum Königreich gehörende Insel Grönland, welche sich bis heute nicht vollständig autonom versorgen kann. Östlich liegt die Stadt Aarhus mit dem dazugehörigen Flughafen. Die Bucht gehört zum Kattegat, einem Seegebiet zwischen der dänischen Halbinsel und dem südlichen Festland von Schweden. Sehenswert ist unter anderem der Dom von Aarhus. Weiter geht es nach Esbjerg und die vor der Stadt liegenden kleinen Insel Fano. Besonderes Wahrzeichen sind die Skulpturen. Riesen, die sitzend zum Meer schauen, darum werden sie auch "Der Mensch am Meer" genannt. Ein Projekt des Künstlers Svend Wiig Hansen. An der Küste gibt es unterschiedliche Zonen, die zum Baden aber auch zum Surfen bestens geeignet sind. Gute Abschnitte sind durch die "Blaue Flagge" gekennzeichnet.