tuv-saarland

Mietwagen-Suche

tuv-saarland
Mietwagen-Vergleich führender Autovermietungen

Mietwagen Odense

Die Stadt liegt auf der Insel Fyn (Fünen). Durch ein aufwendiges System aus Tunnel und mehreren Brücken ist die Insel mit den Nachbarinseln und dem dänischen Festland verbunden. Zur Überfahrt nach Fyn können Fähren genutzt werden, im Sommer gibt es Flüge, zumeist jedoch nur aus den südlichen europäischen Ländern wie Italien. In der Destination ist die Nutzung eines Mietwagens sehr zu empfehlen, da die eher ländlichen Gegenden der Insel keinen ausreichenden öffentlichen Verkehr abdecken. Odense ist eine Großstadt. Damit Reisende alle Ziele innerhalb der Stadt und der Umgebung erreichen können, steht eine große Anzahl an Fahrzeugen der Rental Car Odense zur Verfügung. Kein Warten auf den Bus oder auf die Fähre, sondern frei nach eigener Zeiteinteilung reisen. Das ist ein spezieller Komfort, der nur durch die Anmietung eines Fahrzeugs möglich ist. Reisende sollten vor der Abreise die Angebote vergleichen und sich die besten Konditionen mithilfe von HAPPYCAR sichern, besonders bei Reisen in der Hochsaison.

Allgemeine Informationen

Im Jahr 988 wurde die Stadt das erste Mal in einer Schrift von Otto III. erwähnt. Die Urkunde bestätigt, dass die Gründung zu Zeiten der Wikinger stattfand und die Namensbedeutung auf den Gott Odins beruht. In der darauf folgenden Zeit siedelten sich zahlreiche katholische Glaubensgemeinschaften in diesem Gebiet an, welche Kirchen und Klöster erbauten. Erst 1355 wurde Odense das Handelsrecht verliehen und galt fortan als einer der wichtigsten Handelsplätze Dänemarks. Die Stadt ist eng mit dem Namen Hans Christian Andersen verbunden. Er wurde 1805 in Odense geboren und verstarb 1875 in Kopenhagen. Es handelt sich um den berühmtesten dänischen Schriftsteller, dessen Märchenbücher noch heute sehr weit verbreitet sind. Zu besichtigen ist sein Geburtshaus, von dem man ausgeht, dass es sich dabei um das Original handelt. Mit Gewissheit lässt sich jedoch sagen, dass das Kindheitsheim das Haus ist, in dem er die meiste Zeit seiner Kindheit verbrachte. Nach ihm wurde der etwa zwölf Kilometer entfernte Flughafen benannt.

Mit dem Mietwagen Odense erkunden

Vom Hafen oder Flughafen aus können Gäste gleich die Autovermietung in Odense ansteuern, um ihr gemietetes Auto abzuholen. Von dort kann de Reise in und um Odense beginnen. Es gibt eine Vielzahl von Museen und historischen, teils geschützten Bauwerken. Das Hans-Christian-Andersen-Museum befasst sich intensiv mit seinem Leben und seinen schriftlichen Werken. Im Dänemarks Jernbanemuseum können Besucher auf einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern die Geschichte der dänischen Eisenbahn bewundern. Unter anderem sind alte ausrangierte Loks ausgestellt. Interessant ist auch das Freilichtmuseum mit dem Namen Den Fynske Landsby. Dort stehen Häuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die über das Leben der damaligen Zeit berichten. Geschichten, die unbedingt entdeckt werden möchten. Im Sommer gibt es Bühnenkunst, viele nationale Schauspieler lassen die Geschichten der Insel künstlerisch aufleben. Außerdem wird zur Sommersondenwende, wie in allen skandinavischen und baltischen Staaten, ein großes Fest gefeiert.

Rundreise

Mit dem Mietwagen aus Odense lässt sich die ganze Insel Fyn entdecken. Lohnenswert sind auch die Fahrten auf dem Brückensystem, von dort erhalten Fahrer und Beifahrer einen wundervollen Ausblick auf die Seensysteme, der Ostsee und den Landflächen mit ihren Gutshöfen. Verbindungen bestehen über Svendborg nach Langeland oder über Fredericia nach Jütland. Eine weitere Brücke führt zur Insel Sprogo. Die Ostbrücke gilt als die längste europäische Brücke. Bei der Fahrt nach Langeland werden die Inseln Tasinge sowie Sio bedient. Es gibt entsprechende Abfahrten, um die Inseln mit dem Mietwagen zu erreichen. Teils bieten die Inseln nur ein paar Häuser mit minimalen Einkaufsmöglichkeiten, dafür jedoch sehr viel Strand und Dünen. Gäste können die ausgeschilderten Wanderwege nutzen. Bei den kleinen Inseln kann der Mietwagen innerorts auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden. Besucher sollten berücksichtigen, dass es das ganze Jahr durchweg recht windig sein kann. Darum empfiehlt es sich, immer eine dünne Windjacke mit einzupacken. Die Autovermietung in Odense verleiht auch Navigationsgeräte, damit sich Autofahrer auf der Insel Fyn auf Anhieb besser zurechtfinden.